Forschung

Wissenschaftliche Forschungsergebnisse
untermauern unsere Technologie


Über 19 Jahre Forschung in der Bio Electro Magnetica Abteilung des Ramón y Cajal Krankenhauses in Madrid führten zu zahlreichen Veröffentlichungen. Sie stellten die optimale Radiofrequenz von 448 kHz fest, indem sie Stammzellen, gesunde menschliche Zellen und Krebszellen untersuchten. Diese wichtige Studie hat die Differenzierung von Stammzellen und krebszellbezogene Effekte nachgewiesen und die Sicherheit und Effizienz der Biostimulation der INDIBA 448-kHz-Technologie nachgewiesen (Hernandez-Bule et al. 2014a, b, 2017).
Seit über 35 Jahren perfektionieren wir unsere Technologie, mit der neuesten Markteinführung unserer CT-Geräte, mit der stabilsten Wellenform und einer neuen Funktion der Amplitudenmodulation. Beide Merkmale ermöglichen eine noch sicherere und effektivere Behandlung bei akuten Verletzungen, wenn keine Gewebeerwärmung erforderlich ist (Feibal und Fast 1976, Wallace et al. 1979).
Die Biostimulation wird bei akuten Verletzungen ohne Wärmewirkung eingesetzt, um die Heilung des Gewebes zu beschleunigen, Schmerzen zu lindern und Schwellungen zu verringern. Der natürliche Reparaturprozess des Körpers erfolgt schneller und es kommt zur effektiven Steigerung des Blutflusses, der Sauerstoff und Nährstoffe für den Reparaturprozess liefert (Kumuran und Watson 2018).


Forschung

Wissenschaftliche Forschungsergebnisse
untermauern unsere Technologie

Über 19 Jahre Forschung in der Bio Electro Magnetica Abteilung des Ramón y Cajal Krankenhauses in Madrid führten zu zahlreichen Veröffentlichungen. Sie stellten die optimale Radiofrequenz von 448 kHz fest, indem sie Stammzellen, gesunde menschliche Zellen und Krebszellen untersuchten. Diese wichtige Studie hat die Differenzierung von Stammzellen und krebszellbezogene Effekte nachgewiesen und die Sicherheit und Effizienz der Biostimulation der INDIBA 448-kHz-Technologie nachgewiesen (Hernandez-Bule et al. 2014a, b, 2017).
Seit über 35 Jahren perfektionieren wir unsere Technologie, mit der neuesten Markteinführung unserer CT-Geräte, mit der stabilsten Wellenform und einer neuen Funktion der Amplitudenmodulation. Beide Merkmale ermöglichen eine noch sicherere und effektivere Behandlung bei akuten Verletzungen, wenn keine Gewebeerwärmung erforderlich ist (Feibal und Fast 1976, Wallace et al. 1979).
Die Biostimulation wird bei akuten Verletzungen ohne Wärmewirkung eingesetzt, um die Heilung des Gewebes zu beschleunigen, Schmerzen zu lindern und Schwellungen zu verringern. Der natürliche Reparaturprozess des Körpers erfolgt schneller und es kommt zur effektiven Steigerung des Blutflusses, der Sauerstoff und Nährstoffe für den Reparaturprozess liefert (Kumuran und Watson 2018).


Subthermischer Effekt

Wir helfen dem Körper
sich selbst zu helfen


Bei subakuten und chronischen Erkrankungen wird die Biostimulation von INDIBA mit einem tiefen thermischen Effekt kombiniert, der über 45 Minuten anhält (Kumaran und Watson 2015) und die Durchblutung und das Volumen signifikant erhöht (Kumaran und Watson 2018a). Dies liefert eine enorme Menge an Nährstoffen und Sauerstoff und kann die Energie liefern, die benötigt wird, um die Reparatur in Geweben zu stimulieren, die in einem nicht heilenden Zustand steckengeblieben sind!

Einige Beispiele der Anwendungen:

  • Tendinopathien
  • Arthrose
  • Post-OP Versorgung
  • Muskelrisse
  • Verstauchungen / Zerrungen
  • Förderung der Frakturheilung
  • Linderung von Schmerzen
  • Triggerpunkte
 

Subthermischer Effekt

Wir helfen dem Körper
sich selbst zu helfen

Bei subakuten und chronischen Erkrankungen wird die Biostimulation von INDIBA mit einem tiefen thermischen Effekt kombiniert, der über 45 Minuten anhält (Kumaran und Watson 2015) und die Durchblutung und das Volumen signifikant erhöht (Kumaran und Watson 2018a). Dies liefert eine enorme Menge an Nährstoffen und Sauerstoff und kann die Energie liefern, die benötigt wird, um die Reparatur in Geweben zu stimulieren, die in einem nicht heilenden Zustand steckengeblieben sind!

Einige Beispiele der Anwendungen:

  • Tendinopathien
  • Arthrose
  • Post-OP Versorgung
  • Muskelrisse
  • Verstauchungen / Zerrungen
  • Förderung der Frakturheilung
  • Linderung von Schmerzen
  • Triggerpunkte

 
aktiv gemeinsam mit dem Patienten

Arbeiten Sie nicht am,
sondern mit Ihren Patienten


In die INDIBA-Technologie kann der Patient durch aktives Mitarbeiten integriert werden. Mit funktionellen Übungen, exzentrischen/konzentrischen Bewegungen kann das Zeitfenster, das der thermischen Effekte nach INDIBA bietet, wunderbar genutzt werden, um z.B. eine Verbesserung der Range of Motion zu erzielen.
Durch die Forschung untermauert, haben sich unsere Therapiegeräte als das vertrauenswürdigste Hochfrequenz-System auf dem Markt etabliert. Wir sind der Meinung, dass wir stolz darauf sein dürfen und unsere Kunden und ihre Patienten können sich auf die Sicherheit und Leistung unserer Technologie verlassen.
Sehen Sie sich einige Beispiele unserer Forschung an oder setzen Sie sich mit uns in Verbindung. Unsere hauseigenen Ärzte und Physiotherapeuten stehen Ihnen gerne für Fragen oder Anregungen zur Verfügung.


aktiv gemeinsam mit dem Patienten

Arbeiten Sie nicht am,
sondern mit Ihren Patienten

In die INDIBA-Technologie kann der Patient durch aktives Mitarbeiten integriert werden. Mit funktionellen Übungen, exzentrischen/konzentrischen Bewegungen kann das Zeitfenster, das der thermischen Effekte nach INDIBA bietet, wunderbar genutzt werden, um z.B. eine Verbesserung der Range of Motion zu erzielen.
Durch die Forschung untermauert, haben sich unsere Therapiegeräte als das vertrauenswürdigste Hochfrequenz-System auf dem Markt etabliert. Wir sind der Meinung, dass wir stolz darauf sein dürfen und unsere Kunden und ihre Patienten können sich auf die Sicherheit und Leistung unserer Technologie verlassen.
Sehen Sie sich einige Beispiele unserer Forschung an oder setzen Sie sich mit uns in Verbindung. Unsere hauseigenen Ärzte und Physiotherapeuten stehen Ihnen gerne für Fragen oder Anregungen zur Verfügung.


Universitäten & Kliniken

448 kHz - In der Forschung
kennen wir keine Pausen


Wir sind noch weit davon entfernt, alle gesundheitlichen Vorteile einer Behandlung mit der Frequenz von 448 kHz zu kennen. Laufende Studien finden fortlaufend statt und die folgenden Universitäten haben wissenschaftliche Veröffentlichungen und Doktorarbeiten zu INDIBA verfasst:

  • European University Cyprus Cyprus
  • Hertfordshire University Großbritannien
  • Konkuk University Süd Korea
  • Sapienza Universitá di Roma Italien
  • Universidad Autónoma de Madrid Spanien
  • Universidad CEU Cardenal Herrera Spanien
  • Universidad de Alcalá Spanien
  • Universidad de Córdoba Spanien
  • Universidad FASTA Argentinien
  • Universidad Politécnica de Madrid Spanien
  • Università degli studi di Bari Aldo Moro Italien
  • Università degli studi di Firenze Italien
  • Università degli Studi di Padova Italien
  • Universitat Autònoma de Barcelona Spanien
  • Universitat Pompeu Fabra Spanien
  • Universitat Rovira i Virgili Spanien
  • University of Western Greece Griechenland
 

Universitäten & Kliniken

448 kHz - In der Forschung
kennen wir keine Pausen

Wir sind noch weit davon entfernt, alle gesundheitlichen Vorteile einer Behandlung mit der Frequenz von 448 kHz zu kennen. Laufende Studien finden fortlaufend statt und die folgenden Universitäten haben wissenschaftliche Veröffentlichungen und Doktorarbeiten zu INDIBA verfasst:

  • European University Cyprus Cyprus
  • Hertfordshire University Großbritannien
  • Konkuk University Süd Korea
  • Sapienza Universitá di Roma Italien
  • Universidad Autónoma de Madrid Spanien
  • Universidad CEU Cardenal Herrera Spanien
  • Universidad de Alcalá Spanien
  • Universidad de Córdoba Spanien
  • Universidad FASTA Argentinien
  • Universidad Politécnica de Madrid Spanien
  • Università degli studi di Bari Aldo Moro Italien
  • Università degli studi di Firenze Italien
  • Università degli Studi di Padova Italien
  • Universitat Autònoma de Barcelona Spanien
  • Universitat Pompeu Fabra Spanien
  • Universitat Rovira i Virgili Spanien
  • University of Western Greece Griechenland

Clinical research

Adipose - Derived Stem Cell Proliferation (in vitro)


Die Behandlung mit einem elektrischen Stimulus bei 448 kHz erhöhte das knorpelspezifische Kollagen Typ II um 51% und die Glykosaminoglykane um 20% in Bezug auf Scheingruppen.

Hernández-Bule ML, María Trillo Á, Martínez-García MÁ, Abilahoud C, Úbeda A (2017) Chondrogenic Differentiation of Adipose-Derived Stem Cells by Radiofrequency Electric Stimulation. J Stem Cell Res Ther 7: 407

Clinical research

Improving Pain and Function in Osteoarthritis RCT


4 Wochen INDIBA-Behandlung mit Bewegung und Beratung (Kontroll- und Placebo-Gruppen) mit 3 Monaten Follow-up
Die mit INDIBA behandelte Gruppe hatte eine Schmerzreduktion von 66% gegenüber dem Ausgangswert, nach 3 Monaten war der Schmerz immer noch um 45% reduziert. Kontrollgruppe war 8%
Die funktionale Lebensqualität wurde von WOMAC gemessen; Die Punktzahl sank nach 4 Wochen um 45% und nach 3 Monaten um 38%.

Kumaran B, Watson T. Treatment using 448kHz capacitive resistive monopolar radiofrequency improves pain and function in patients with osteoarthritis of the knee joint: a randomised controlled trial. Physiotherapy (2017).

INDIBA Pfeil Lesen Sie mehr
Clinical research

Blood flow response to INDIBA® applications


Die Hautflussreaktion von 17 Teilnehmern zeigte eine signifikante Veränderung in der mit INDIBA behandelten Gruppe in Bezug auf Placebo- und Kontrollgruppen.

Kumaran B, Watson T. Capacitive resistive monopolar radiofrequency (CRMRF) therapy at 448kHz: localised application significantly enhances and sustains skin physiological responses. World Conference for Physical Therapy congress 2015, Singapore; 05/2015.


Clinical research

Adipose - Derived Stem Cell Proliferation (in vitro)

Die Behandlung mit einem elektrischen Stimulus bei 448 kHz erhöhte das knorpelspezifische Kollagen Typ II um 51% und die Glykosaminoglykane um 20% in Bezug auf Scheingruppen.

Hernández-Bule ML, María Trillo Á, Martínez-García MÁ, Abilahoud C, Úbeda A (2017) Chondrogenic Differentiation of Adipose-Derived Stem Cells by Radiofrequency Electric Stimulation. J Stem Cell Res Ther 7: 407


Männer und Frauen können
Improving Pain and Function in Osteoarthritis RCT

4 Wochen INDIBA-Behandlung mit Bewegung und Beratung (Kontroll- und Placebo-Gruppen) mit 3 Monaten Follow-up
Die mit INDIBA behandelte Gruppe hatte eine Schmerzreduktion von 66% gegenüber dem Ausgangswert, nach 3 Monaten war der Schmerz immer noch um 45% reduziert. Kontrollgruppe war 8%
Die funktionale Lebensqualität wurde von WOMAC gemessen; Die Punktzahl sank nach 4 Wochen um 45% und nach 3 Monaten um 38%.

Kumaran B, Watson T. Treatment using 448kHz capacitive resistive monopolar radiofrequency improves pain and function in patients with osteoarthritis of the knee joint: a randomised controlled trial. Physiotherapy (2017).

INDIBA Pfeil Lesen Sie mehr

Blood flow response to INDIBA® applications

Die Hautflussreaktion von 17 Teilnehmern zeigte eine signifikante Veränderung in der mit INDIBA behandelten Gruppe in Bezug auf Placebo- und Kontrollgruppen.

Kumaran B, Watson T. Capacitive resistive monopolar radiofrequency (CRMRF) therapy at 448kHz: localised application significantly enhances and sustains skin physiological responses. World Conference for Physical Therapy congress 2015, Singapore; 05/2015.